Aeon Flux

  Æon Flux – Der Film Die Comic-TV-Vorlage
  • OT: Æon Flux
  • Erscheinungsjahr: 2005
  • Regie: Karyn Kusama
  • Cast: Charlize Theron,Marton Csokas,
    Pete Postlethwaite, Jonny Lee Miller,
    Ralph Herforth u.a.
  • Gegner: Trevor Goodchild
  • Original Titel: Æon Flux
  • Ersterscheinung: 1991 auf MTV
  • Idee: Peter Chung

 

„Früher hatte ich ein Leben, jetzt habe ich nur noch einen Auftrag.“

Es ist das 25.Jahrhundert, Bregna die letzte verbliebene Stadt auf der Erde. Der Rest der Menschheit ausgelöscht durch einen Virus. Aeon Flux kämpft für die Rebellen gegen eine allgegenwärtige Kontrollmacht, eine Regierung aus Wissenschaftlern, die keinerlei Individualität zulassen. Die erstklassig ausgebildete, extrem bewegliche Auftragskillerin, wartet seit 400 Jahren auf ihren Einsatz, jetzt ist der Tag gekommen. Sie soll den Vorsitzenden Goodchild ausschalten. Was dann geschieht ist laut, nervenzehrend und alles andere als erwartet…

Æon Flux – die TV-Comics
Aeon Flux ist keine ganz klassische Comicverfilmung. Der Ursprung der Geschichte: eine Kultserie auf dem Musiksender MTV in den 90ern. In der Sendung „Liquid Television“ erschienen 6 nur einige Minuten lange Episoden der Geschichte. Dies kam beim Publikum so gut an, dass Aeon Flux mehr Raum und eine eigene Serie bekam. Es ist eine gekonnte, verstörende Mischung aus Animeserie, japanischen und europäischen Einflüssen, kunstvoll, düster, außergewöhnlich. Leider lief das Gesamtkunstwerk Aeon Flux bei uns nur im Pay TV (seit 1999), in den USA frei zugänglich seit 1995 auf MTV. 1995 erschien auch bei Dark Horse Comics eine Miniserie (4 Bände), die die Hintergründe und Beziehungen zwischen den Charakteren vertieft.

VN:F [1.9.16_1159]
Wie findest du diese Comic-Verfilmung?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)