Asterix & Obelix gegen Caesar

  Asterix & Obelix gegen Cäsar – Der Film     Die Comicvorlage
  • OT: Astérix et Obélix contre César
  • Erscheinungsjahr: 1999
  • Regie: Claude Zidi
  • Cast: Christian Clavier, Roberto Benigni,
    Gérard Depardieu, Gottfried John u.a.
  • Gegner: Cäsar & die Römer
  • Original Titel: Asterix le Gauloise
  • Ersterscheinung: 1959
  • Zeitschift: Pilote
  • Autor: René Goscinny
  • Zeichner: Albert Uderzo

“Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt … Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.”

Die erste Realverfilmung aus der Asterixreihe ist keine Umsetzung eines bestimmten Comicheftes, sondern enthält als Hommage an die beiden Erschaffer zahlreiche Anspielungen und Elemente aus unterschiedlichen Comics. Destructivus, der fiese Gouverneur kommt an den wertvollen Zaubertrank des Gallierdorfes und damit an fast grenzenlose Macht. Er setzt Cäsar außer Gefecht, indem er ihn krnak macht. Die Gallier sind alles andere als Anhänger Roms, doch hier können nur noch sie helfen. Asterix, Obelix und natürlich Idefix, machen sich auf den Weg ins Abenteuer, den ungeliebten Imperator, und damit die bestehende Weltordnung, zu retten.

Asterix – Die Comics

Asterix der Gallier war der erste einer langen erfolgreichen Serie. 1959 wurde er in der französischen Zeitschrift Pilote in der ersten Ausgabe veröffentlicht, der Zeitschrift des Zeichners Albert Uderzo. Die Texte liefert René Goscinny. Es beginnt der große Siegeszug des Druiden Asterix und seines vollschlanken hinkelsteintragenden Freundes Obelix, der als Kind in den Zaubertrank fiel und seitdem über fast unbegrenzte Kräfte verfügt. Insgesamt erschienen 34 Asterixbände. Die ersten 24 Bände schrieb das Dreamteam zusammen, nach dem Tod von Goscinny 1980 übernahm Uderzo auch den Part des Texters.

VN:F [1.9.16_1159]
Wie findest du diese Comic-Verfilmung?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)