Buck Rogers

 

  Buck Rogers – Der Film    Die Comicvorlage
  • OT: Buck Rogers in the 25th Century
  • Erscheinungsjahr: 1979
  • Regie: Daniel Haller
  • Cast: Gil Gerard, Erin Grey,
    Felix Silla, Pamela Hensley u.a.
  • Erstes Erscheinen: 1928 –
  • Amazing Stories
  • Autor: Philip Dolan
  • Zeichner: Dick Calkins
  • Trivia: bisher über 1300 Buck Rogers
    Strips in verschiedensten Zeitungen

Der Film von 1979 war schon die 2.Auflage des Stoffes. Bereits 1938 wurde die Geschichte rund um den in Kälteschlaf versetzten NASA-Piloten Buck Rogers zum ersten Mal verfilmt. 500 Jahre später landet er wieder auf der Erde. Alles ist fremd und andersartig. Als wahrer Spacecowboy stellt sich Bug jeder noch so ungewöhnlichen Herausforderung. Nach dem Piloten im Jahr 1979, der zuerst in den US-Kinos uraufgeführt wurde, entwickelte sich Buck Rogers aufgrund der schnell anwachsenden Fanbase zu einer Kult-SiFi-Serie mit insgesamt 37 Folgen.

Buck Rogers – die Comics

Die Comics wurden kreiert von Philip Francis Nolan und dem Zeichner Dick Calkins. Der erste „Auftritt“ von Buck Rogers war schon im Jahr 1928 in den „Amazing Stories“ des Pulp Magazine. Der Titel der Kurzgeschichte: Armageddon 2419 A.D. Ab 1929 wurden die Abenteuer von Buck Rogers (Buck Rogers in the 25th Century) als erster SiFiComic in einer Tageszeitung abgedruckt, der Worcester Evening Gazette. Später auch im Boston Herald. Insgesamt erschienen so an 6 von 7 Tagen der Woche die Abenteuer des Weltraumpiloten in mehr als 1300 Comicstrips in 4 Jahren. Buck Rogers war die Inspiration für weitere Weltraumhelden wie Brick Bradford und natürlich Flash Gordon.

VN:F [1.9.16_1159]
Wie findest du diese Comic-Verfilmung?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)