Bulletproof Monk

  Bulletproof Monk – Der kugelsichere Mönch     Die Comicvorlage
  • OT: Bulletproof Monk
  • Erscheinungsjahr: 2003
  • Regie: Paul Hunter
  • Cast: Chow Yun-Fat, Seann William Scott,
    Jaime King, Karel Roden u.a.
  • Gegner: Nazi-Scherge Strucker
    & diverses anderes Pack
  • Original Titel: Bulletproof Monk
  • Ersterscheinung: 1998
  • Verlag: Image Comics
  • Autor: Brett Lewis
  • Zeichner: Mike Avon Oeming

„Er wird eine Armee von Feinden bezwingen, während eine Schar von Kranichen über ihm kreist. Er wird um die Liebe kämpfen im Palast der Jade. Er wird die Brüder befreien, die er nie kannte mit der Familie, die er nie hatte.“

Und genau so trifft es ein…„Eine Macht von unvorstellbarer Größe braucht einen Beschützer von unvergleichlicher Kraft“, und man denkt dabei nicht zwangsläufig an Seann William Scott. Und doch ist er es, in der Rolle des Kleinkriminellen Kar, der sich dem großen Zenmeister als Nachfolger offenbart. Seine künftige Rolle: die Schriftrolle beschützen (verleiht Unsterblichkeit und unbegrenzte Macht). Training tut not, um aus dem Versager einen würdigen Martial-Arts-Kämpfer zu machen. Dann wird die Rolle gestohlen und die Ereignisse überschlagen sich…

Bulletproof Monk – Die Comics
Bulletproof Monk, eine IndieComicSerie, die Ende der 90er Jahre bei Image Comics erschienen ist. Die Autoren sind Michael Avon Oehming, R.A. Jones und Brett Lewis. Die Geschichte ist in den Comics anders: Young Kar macht sich auf den Weg, seine Bestimmung, Stärke und vor allem den geheimnisvollen Mönch zu finden. Dieser rettete einst seine tibetischen Vorfahren aus der Hand bösartiger Naziwissenschaftler. Heute lebt Kar in San Francisco mit einem alten Amulett des Mönches und dem Auftrag seiner Mutter, den ehemaligen Wohltäter aufzuspüren.

VN:F [1.9.16_1159]
Wie findest du diese Comic-Verfilmung?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)