From Hell

    From Hell – Der Film     Die Graphic Novel
  • OT: From Hell
  • Erscheinungsjahr: 2001
  • Regie: Albert & Allen Hughes
  • Cast: Johnny Depp, Heather Graham,
    Ian Holm, Robbie Coltrane u.a.
    Michael Fassbender u.a.
  • Gegner: Sir William Gull
  • Original Titel: From Hell
  • Erscheinung: 1991 – 1996
  • Ausgaben: 10
  • Verlag: Kitchen Sink Press, Top Shelf Productions
  • Schöpfer: Alan Moore & Eddie Campbell

„Ich sag dir wo wir uns befinden. Wir befinden uns hier an der extremsten Grenze des menschlichen Verstandes. Einem strahlend hellen Abgrund, wo der Mensch sich selbst begegnet.“

London, Ende des 19. Jahrhunderts. Der Polizeiinspektor Frederick Abberline ist eine tragische Figur. Nach dem Verlust seiner Ehefrau und seines Kindes gibt er auf und sich zunehmend dem Konsum von Opium hin. Die Rauschzustände lösen bei ihm eine Hellsichtigkeit aus, mit der er sich der Aufklärung der Prostituiertenmorde in Whitechapel zuwendet. Er lernt Mary Kelly kennen, eine gute Bekannte der letzten Opfer. Kommt er dem nächsten Opfer zu nahe, um Professionelle Distanz zu wahren? Eine mächtige Freimaurerloge versucht, die Identität von Jack The Ripper geheim zu halten. Sie versuchen, die Ermittlungen mit allen Mitteln zu behindern, denn schon bald kommt Abberline dem der Identität des Mörders auf die Spur.

From Hell – Der Comic

From Hell ist keine kleine Poollektüre, es ist ein umfangreiches Werk. Alan Moore und Eric Campbell habe fast 10 Jahre daran gesessen. Heraus kam ein Comicroman mit gut 600 Seiten. 100 Jahre nach den noch heute unaufgeklärten Morden an vier Prostituierten in Whitechapel, beginnt Alan Moore 1988 sein Monumentalwerk mit seiner ganz eigenen, faszinierend umgesetzten Erklärung rund um den Serienmörder Jack The Ripper.

VN:F [1.9.16_1159]
Wie findest du diese Comic-Verfilmung?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)