Lady Snowblood

Lady Snowblood – Der Film Die Mangas
  • OT: Shurayuki-hime
  • Erscheinungsjahr: 1973
  • Regie: Toshiya Fujita
  • Cast: Meiko Kaji, Toshio Kurosawa,
    Masaaki Daimon u.a.
  • Gegner: Tsukamoto Gishirō &
    3 weitere Mörder
  • Original Titel: Shurayuki-hime
  • Ersterscheinung: 1972
  • Verlag: Shueisha / dt.: Carlsen Comics
  • Autor: Kazuo Koike
  • Zeichner: Kazuo Kamimura

“Du bist nicht als Mensch geboren. Du wurdest geboren, um Dein Leben für die Vergeltung zu opfern. Diese Aufgabe darfst Du niemals vergessen…“

Sie wird von ihrer Mutter ausgesendet, um die Verbrecher zu töten, die einst fast ihre gesamte Familie ausgelöscht haben. Beamte schwärmten damals aus, Menschen auf den Dörfern für den Wehrdienst zu rekrutieren. Vier Bewohner verwechseln ihre Familie bei einem Spaziergang mit den Menschenfängern. Keiner überlebt. Die Mutter, selbst gedemütigt und vergewaltigt, sucht die Ahnen der Verbrecher auf und tötet sie. Dafür kommt sie ins Gefängnis und zeugt dort mit den Wärtern ihr Instrument, das die Rache vollenden soll. Leider kein Sohn, sondern ein kleines Mädchen. Doch aus Yuki Kashima wird eine gnadenlose Killerin programmiert auf nichts als diese eine Mission…Rache. Viele kennen Lady Snowblood vor allem aus Quentin Tarantinos Hommage an das epische Werk: Kill Bill.

Lady Snowblood – Die Comics

Der Manga von Kazuo Koike (Autor) und Kazou Kamimura (Zeichner) erschien kurz vor dem ersten Film in den Jahren 1972/1973 in insgesamt 4 Sammelbänden beim japanischen Verlag Shueisha im Magazin Playboy. Auf Englisch gibt es das Werk bei Dark Horse Comics und bei uns seit 2006 bei Carlsen Comics. In diesem Jahr tauchte auch eine Fortsetzung des japanischen Werkes auf, die im Deutschen unter dem Titel Lady Snowblood- Auferstehung erhältlich sind.

VN:F [1.9.16_1159]
Wie findest du diese Comic-Verfilmung?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)