Road to Perdition

Road to Perdition – Der Film Die Comicvorlage
  • OT: Road to Perdition
  • Erscheinungsjahr: 2002
  • Regie: Sam Mendes
  • Cast: Tom Hanks, Paul Newman,
    Daniel Craig, Jude Law,
    Jennifer Jason Leigh u.a.
  • Gegner: Mafia-Mob
  • Original Titel: Road to Perdition
  • Ersterscheinung: 1998
  • Verlag: Pocket Books
  • Autor: Max Allan Collins
  • Zeichner: Richard Piers Rayner

„Ein Mann von Ehre bezahlt immer seine Schulden und steht immer zu seinem Wort!“

Sam Mendes (Regisseur des Oscarfilms American Beauty) wagt sich 2002 an die Comicverfilmung. von Road to Perdition (Name des Ortes, übersetzt: Verderben). Michael Sullivan lebt in Zeiten der Prohibition ein Doppelleben. Er ist loyaler Mafiakiller, ein sogenannter Enforcer, und treusorgender Familienvater. Als sein Sohn Michael junior seinen Vater eines Tages bei seiner Tätigkeit beobachtet, beschließt der Sohn des Mafiabosses, der auch bei den Morden anwesend war, aus Furcht aufzufliegen, die Familie von Sullivan auszulöschen. Michaels Frau und der jüngere Sohn sterben und fortan kennt das zurückbleibende Vater-Sohn-Gespann nur noch einen Gedanken: Rache.

Road to Perdition – Die Comics

Die Comics wurden erschaffen vom Autor Max Allan Collins und von Zeichner Richard Piers Rayner und erschien 1998 bei Pocket Books (heute bei Vertigo DC Comics, dazwischen viele Jahre bei Paradox Press). Am Anfang stand eine Graphic Novel von 304 Seiten Länge an die sich 3 Bücher On the Road to Perdition anschließen. Ihr folgt 2004 der 3-Bänder Road to Perdition: On the Road und schließlich 2011 der vorübergehende Abschluss The Return to Perdition. Der Schwerpunkt der Comics liegt auf der ungewöhnlichen Vater-Sohn-Beziehung, die, getrieben von Rache die Unterwelt des legendären Chicago der 30er Jahre aufmischen. Warum nach Perdition? Dort wohnt eine Tante, die beiden hoffen, dort endlich Ruhe und Frieden zu finden.

VN:F [1.9.16_1159]
Wie findest du diese Comic-Verfilmung?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)