Spawn

  Spawn- Der Film Die Comicvorlage
  • OT: Spawn
  • Erscheinungsjahr: 1997
  • Regie: Mark A.Z. Dippé
  • Cast: Michael Jai White, John Leguizamo,
    Martin Sheen, Theresa Randle u.a.
  • Gegner: Der Violator
  • Original Titel: Spawn
  • Ersterscheinung: 1992 in Spawn #1
  • Verlag: Image Comics
  • Autor: Todd McFarlane
  • Zeichner: Todd McFarlane

„Dort wo Du jetzt hingehst, ist jeden Tag Halloween“

Al Simmons arbeitet für die Regierung als einer ihrer Auftragskiller. Er wird ermordet und kommt in die Hölle. Einer der Höllenfürsten, Malebolgia, macht ihm ein Angebot, dass er nicht ablehnen kann: wenn er gegen das Gute kämpft, wird er seine geliebte Frau Wanda wiedersehen. Ein scheinbar fairer Deal. Er kehrt auf die Erde zurück, um seinen Teil der Abmachung zu erfüllen. Der Teufel wäre nicht der Teufel wenn die Sache keinen Haken hätte. Seine Frau ist nach fünf Jahren wieder verheiratet. Sein Gedächtnis praktisch gelöscht. Auch das Aussehen von Al hat sich stark verändert. Er ist zu Spawn geworden, einem Dämon mit lebendigem Mantel, furchteinflößendem Aussehen und Superkräften.

Spawn – Die Comics

Spawn stammt aus der Feder von Todd McFarlane (Spiderman). Sein erster düsterer Auftritt war in Spawn #1 (bei seinem eigenen Verlag Image Comics). Seit 1992 kämpft Spawn als Ausgeburt der Hölle gegen das Reich des Bösen, das ihn schuf. Er stellt sich auf die Seite der Unterdrückten, der Schwachen und Rechtlosen. Und er weiß, dass er nur einen kleinen Fehler machen muss, um seinem vom Höllenfürsten erdachten Schicksal ein gutes Stück näher zu kommen. Der hat ihn ausgewählt, die Armee der Finsternis während der Apokalypse anzuführen. Die Rechnung hat er ohne den Dämon gemacht.

VN:F [1.9.16_1159]
Wie findest du diese Comic-Verfilmung?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)